Posts by Rafiki

    Quote

    Industrieller, Minenarbeiter, Pilot, Innenarchitekt – was wollt ihr sein? In Dual Universe könnt ihr das fast so frei entscheiden, wie im echten Leben. Die womöglich vielversprechendste Antwort auf Eve Online hat mich auf einen Trip durch ihr seltsam leeres Sonnensystem eingeladen, und ich bin mit einem neugierigen „Ay, Captain!“ an Board gegangen.

    https://www.giga.de/artikel/du…den-kinderschuhen-steckt/

    "Kennt ihr schon das MMO „Dual Universe“? Also mir persönlich war das Spiel nicht bekannt oder zumindest hatte ich es nicht auf dem Schirm, aber nach der diesjährigen Gamescom werde ich es nie wieder vergessen können. Dieses MMO bietet den Spielern unbegrenzte Möglichkeiten in vielerlei Aspekten. Welche das sind, haben mir die Entwickler von Novaquark in einem ausführlichen Gespräch verraten."


    Ganzer Artikel:

    http://www.next-gamer.de/dual-…unendlich-moeglichkeiten/

    Hey Madcaz


    war gestern denn testphase? die zeiten der pre alpha wird immer per e mail angekündigt. Ansonsten werden dir andere Pre Alpha Spieler wegen der NDA nicht viel mehr sagen.


    Ich empfehle dir solange die NDA besteht deine Fragen und Probleme solange hier rein zu posten, der wird von Novaquark verwaltet und dort können auch nur andere Tester zu greifen:

    https://board.dualthegame.com/…um/17-pre-alpha-feedback/

    Die Frage ist, wie lange dieser Prozess des Erwachens dauert. In der erzählung von Normac befindet er sich schon in der Umlaufbahn. Das könnte schon der Tag der Landung sein. An dem wir hoffentlich schon fit sind.

    Quote


    a few thousand among them become half awakened between a few years and a few weeks before the arrival:


    Aber es steht ja auch drin dass manche vor der Ankunft geweckt werden. Deswegen würde ich sagen, jeder der vor release seine lore schreibt, kann sich das erlauben.

    Eisengrind setzt sich aktiv für den Erhalt und die Bewahrung der menschlichen, gesellschaftlichen und sozialen Errungenschaften nach Erreichen des neuen Planeten ein. Es darf nicht hingenommen werden, dass die Menschheit einerseits mit der Flucht von der zum Untergang geweihten Erde die größte zivilisatorische Herausforderung gemeistert hat, aber nach der Ankunft in der neuen Welt zurückfällt in steinzeitliche Verhaltensweisen.


    Aus diesem Grund braucht es eine Charta von Alioth. Alle vernünftigen, sozialen und rechtschaffenen Organisationen, Verbünde und Verbände von Menschen sind dazu aufgerufen an der Entwicklung und der späteren Ausrufung und Unterzeichnung mitzuwirken.


    Charta von Alioth

    Wie meinst du dass mit "nicht einheitsmäßig zu einander verlaufen"?

    Ich hab das so verstanden dass es zwischen den ganzen hexagonen/sechsecken auch teilweise fünfecke gibt, die den ovalen effekt durch den runden planeten ausgleichen.


    Wir sollten natürlich nur Schiffe testen die man öffentlich kaufen kann. An wen die Hersteller letztlich ihre Blueprints oder fertige Schiffe verkaufen, dass würde ich gar nicht bestimmen wollen. Letztlich ist es nur eine Infoseite die maximal den Ort verlinkt, wo man den Bauplan her bekommt.


    Natürlich werden Leute Raumschiffe bauen, die sie nicht der Öffentlichkeit zum Kauf anbieten und gerade die sind dann auch uninteressant für eine solche liste. Wen interessiert ein Platz 1 Raumschiff was er nicht kaufen kann, weil es einem bestimmten Militär gehört.

    Zudem funktioniert so was ja auch nur durch die Kooperation von Schiffsbauern. Also die Schiffsvertreiber müssen schon selber uns die Produkte zum testen zu Verfügung stellen. Denn es ist ja gerade für sie von Interesse durch eine Bewertung eine gute Platzierung zu bekommen, weil es dann einfach eine super Werbung ist.


    Deswegen würde ich geheime schiffe einfach mal direkt von der liste ausschließen.




    Edit:
    In einem Interview mit JC sagt er auch dass jeder Bauer blueprints ziehen kann und auch bestimmen kann ob der blueprint nur einmalig funktioniert oder unendlich oft.

    Vorschlag:


    Man richtet eine ähnliche Liste wie oben bei den GraKa von Chip mit allen Möglichen Parametern die man sammeln kann (gewicht, richtungsgeschwindigkeiten, materialwert...)


    Als nächstes müssen wir Raumschiffklasse bestimmen, wie zB Transporter, Jäger, Mutterschiffe?....


    Jede dieser Klasse bekommt eine andere Parametergewichtung. Zwei Beispiele:


    - Bei Transportern ist zB der Parameter "Transportkapazität" am gewichtigsten. Sagen wir zB in der Klasse Transporter beeinflusst die "Transportkapazität" um 40% die Gesamtwertung. "Manövrierfähig" ist für diese Klasse wahrscheinlich am uninteressantesten, also nimmt es nur 5% ein.


    - Bei Jägern ist die "Manövrierfähig" fast noch wichtiger als die Bewaffnung, was definitiv unrelevant ist, ist die "Transportkapazität", also wäre hier ein umgekehrte Gewichtung der verschiedenen Parametern sinnvoll.


    Jetzt können wir alle Raumschiffe in eine Liste rein hauen und sie je nach klasse sortieren lassen. Jedes quartal könnten wir jetzt hingehen und in jeder klasse die ersten 3 Plätze mit einem Siegel auszeichnen.


    "Hunter Traumschiff XY" von "Heksler und Noch" ist Platz 1 in der Kategorie "Jäger" im 3.Q/2019 geworden.

    Das heißt, wir können uns lediglich nur um die Gewichtung der verschiedenen Parameter für die verschiedenen Klassen streiten. Was schon mal wenig Raum für Beeinflussung lässt. Dazu geben wir jeden user die Möglichkeit eine benutzerdefinierte Gewichtung einzustellen und danach die Tabelle sortieren zu lassen.

    Wikipedia wrote:

    Made in Germany (englisch für Hergestellt in Deutschland) ist eine Herkunftsbezeichnung. Ursprünglich Ende des 19. Jahrhunderts als Schutz vor billiger und minderwertiger Importware in Großbritannien eingeführt, gilt die Bezeichnung heute in den Augen vieler Käufer als Gütesiegel.


    Da die DDUC keine geschlossene Interessensgruppe ist, sondern aus vielen verschiedenen auch mit einander konkurrierenden Unternehmen besteht, könnte man über die DDUC eine Art Gütesiegel für Raumschiffe organisieren, ähnlich wie Stiftungwarentest.

    Wir müssten ein verfahren entwickeln wie man Raumschiffe in den verschiedensten Kategorien bewerten kann. Natürlich nach einheitlichen und wissenschaftlichen Methoden. Die Bewertung muss extremen Standards unterliegen. Auch verschiedene Tester müssen zu ähnlichen Ergebnissen kommen. Es darf kein Raum für persönliches befinden geben. Es muss so transparent wie möglich gestaltet werden damit kein Raum für Korruption entstehen kann. Wir bewerten ausschließlich Raumschiffe von Unternehmen die hier vertreten sind und sich über die Standards des Gütesiegels selber vergewissern können. Wenn wir alles richtig machen, dann wird dieses Gütesiegel nicht nur in unserer Bubbel bekannt, sondern auch international (oder sagt man jetzt intergalaktisch?) und jedes Unternehmen zieht daraus seinen Vorteil (abgesehen von denen die Schrott Raumschiffe bauen ;) ).